IMG 1374

Nächste Termine

Sa, 04.06.16 - Sa, 04.06.16
Avodas Trommeln auf dem Rhein / Bonn
Fr, 05.08.16 - Fr, 05.08.16
Seck Brothers / Lautertal
Pape Samory Seckenglish pape

Pape Samory Seck stammt aus der bekannten senegalesischen “Griot Familie“ Seck und wuchs in der Hauptstadt Senegals, (Dakar) im bekannten Musikerviertel Pikine auf.

Er ist mit vielen Instrumenten wie z.B. Djembé, Djoun Djoun, Sabar, Serouba, Bougarabou, Asico und Tama (Talking Drum) vertraut.

Seine musikalische Ausbildung erhielt er im großen Familienclan und von bekannten senegalesischen Künstlern wie z.B. Mousse Pathe M`Baye, er Studierte seine Kunst im Centre Culturel Blaise Senghor und im Ecole Nationale des Arts.

Mit dem Tanztheater „Le Deggo“ hatte er 1995 seinen ersten Auftritt in der Bonner Brotfabrik. Spätere Stationen waren das Afrika Festival in Würzburg & das Kölner Afrika Festival. Neben seinen Auftritten mit der Gruppe  “Le Deggo”, spielte er mit bekannten Künstlern wie N`dongo Lo, Sidy Samb, Pape Diouf, Viviane N`dour & Aby N`dour (Youssou N’Dours Schwester).

Seit 1997 lebt er in Deutschland und gilt als einer der gefragtesten Perkussionisten afrikanischer Rhythmen.
Er gründete sowohl eine in Deutschland ansässige Formationen von “ Le Deggo”, sowie die Gruppen „Afrocubral“ und „Seck Brothers“, spielt jedoch auch weiterhin als Solist bei Gruppen wie “ Saf Sap”, “Galgi”, “ Gaynde” etc.
Als Solist bei Konzerten und als Trommler für afrikanische Trommel- und Tanz-Workshops bereiste Pape nicht nur ganz Europa.
Im Rahmen des “Womat Festivals“ spielte er mit Hamid Baroudi in Australien und bei einer Tour durch Algerien. Auch ein Festival in Südafrika und die Weltexpo in China zählen zu seinen musikalischen Stationen.

Durch Studioaufnahmen wirkte er schon bei vielen CD aufnahmen wie z.B. „Le Deggo“, „Deggo ta Saf“, „Thiosanne“, „Sunu Grove“ & „Sidy“ mit.
Auch bei verschiedenen multikulturellen Projekten im In- und Ausland wie z.B. “Drumconversation”, “Raw Artistic Soul”, “ Musik for Life”, “Jololi hit Band” und Andre Hellers bekanntes Musical spektakel “Afrika Afrika” bereicherte er durch sein können.

In seinem Unterricht ist es ihm besonders wichtig, den Menschen einen Einblick in die ausdrucksstarke Kultur des Senegals und besonders seiner Musiktradition zu gewähren. Hierbei nutzt er die über viele Generationen weitergegebenen Geschichten, in die lediglich die „Griots“ eingeweiht sind. Pape lehrt nicht nur gängige, für Europäer leicht zu verstehende Rhythmen und Tempi, sondern gerade die traditionellen Stücke. Sein Unterricht ist einfach ein Genuss.

Workshops und regelmäßigen Unterricht als Trommellehrer gab er schon in verschiedenen Schulen und Lehrstätten wie z.B.
- OGS Clemens-August-Schule Bonn Poppelsdorf
- OGS Nikolausschule Bonn Kessenich
- Amos-Comenius-Gymnasium Bonn Bad Godesberg
- Ernst-Kalkuhl-Gymnasium Bonn Ramersdorf
- Blindenschule Neuwied
- Dozent der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, sowie privater Trommelunterricht in Bonn, Euskirchen und im Tanzhaus NRW in Düsseldorf.